Knebel
Eine Erzählung

 

Karl Ludwig von Knebel ist ein literarisch ambitionierter junger Mann, den es zufällig nach Weimar verschlägt, der Goethe in Frankfurt kennenlernt und nach Weimar 'vermakelt' und der in der Folge eine Art Fixierung auf diesen Autor entwickelt, die seine eigenen literarischen Bemühungen lähmt.

Knebel wird fünf Jahre vor Goethe geboren und überlebt ihn um zwei. Er ist ein in und an Weimar Gescheiterter. Im Alter von 35 vom Herzog pensioniert bindet ihn Weimar an sich, ohne ihm eine Perspektive zu bieten. Er will fort, aber Goethe lebt dort und lässt ihn nicht los. Knebel wird zu einem Weimarer Sonderling, Mittelpunkt künstlerischer und gesellschaftlicher Netzwerke, aber ohne eigene Aufgabe und von dem Wunsch erfüllt, selbst Schriftsteller zu sein. Doch dafür reichen Kraft und Antrieb nicht, die meisten seiner literarischen Produktionen genügen dem eigenen Anspruch nicht und landen in der Schublade. Stattdessen arbeitet er für andere, für Goethe und Herder vor allem.

Knebels Leben ist in vielfältiger Weise in das verstrickt, was im allgemeinen als Goethezeit bezeichnet wird, und zugleich voller berichtenswerter Geschehnisse und Begegnungen. Die literarische Annäherung an sein Leben, die Arne Eppers mit dieser Erzählung vorlegt, gewährt zugleich einen Einblick in die künstlerisch aufgeladene Atmosphäre einer kulturellen Blütezeit.

Die Rahmenhandlung zeigt Knebel in den Tagen nach Goethes Tod, in denen der 87-Jährige Bilder und Szenen aus seinem Leben mit Goethe rekonstruiert, auf diese Weise Abschied nimmt von seinem Freund und noch einmal das eigene Scheitern in Weimar analysiert.

Die eingeschobenen Erinnerungen beschreiben Knebel in seinem quälenden Bemühen, einen Lebensentwurf für sich zu finden, in den sich die ihm so verhasste Existenz als höfischer Günstling integrieren lässt, zeigen sein Leiden an der eigenen Passivität und seine Hingabe für Goethe. Sie tun dies auf der Grundlage historischer Recherche und beleuchten so zugleich wichtige Ereignisse dieser bedeutenden literaturgeschichtlichen Epoche.

Knebel. Eine Erzählung.

Wehrhahn Verlag Hannover 2014

ISBN 978-3-86525-364-4 € 12,80